MoKKa – Moorklimaschutz durch Kapazit├Ątsaufbau

Der Gro├čteil der organischen B├Âden – also der Moore – in Deutschland wird entw├Ąssert, haupts├Ąchlich f├╝r die Land- und forstwirtschaftliche Nutzung. Die Freisetzung klimasch├Ądigender Gase auf diesen Fl├Ąchen macht allein ca. 5 % der durch Deutschland verursachten Treibhausgasemission pro Jahr aus. In Mecklenburg-Vorpommern sind die entw├Ąsserten Moorfl├Ąchen sogar die gr├Â├čte Einzelquelle f├╝r Treibhausgasemissionen. Rund 13 […]

LIFE-Wiesenbr├╝ter

Das Projekt LIFE LIMICODRA widmet sich f├╝r acht Jahre dem Schutz von in Wiesen br├╝tenden Limikolen (Watv├Âgeln) im Oderm├╝ndungsraum (K├╝stenraum Vorpommern – Nordostdeutschland). Im Mittelpunkt der vielf├Ąltigen Projektaktivit├Ąten steht der Erhalt der Brutvorkommen auf nassen Salzgrasl├Ąndern entlang der Bodden- und Haffk├╝ste. Hier erfahren Sie mehr ├╝ber das Vorhaben.

Vernetzte Vielfalt an der Schatzk├╝ste

Im Verbundvorhaben Vernetzte Vielfalt an der Schatzk├╝ste werden zusammen mit Partnergemeinden im Projektgebiet Schatzk├╝ste interkommunale Biotopverbundma├čnahmen umgesetzt, damit ehemals heimische Tiere und Pflanzen wieder geeignete Lebensr├Ąume in unserer Kulturlandschaft finden. Zusammen mit der Entwicklung von Feuchtlebensr├Ąumen und Angeboten zu Wissen und Information rund um die Biologische Vielfalt vor der Haust├╝r tragen die insgesamt 12 Projektma├čnahmen […]

InselBiotope – Kleingew├Ąsser als Trittsteine im Biotopverbund auf der Insel R├╝gen

Im August 2020 startete der Landschaftspflegeverband R├╝gen e.V. das Teilprojekt InselBiotope in der Modellregion R├╝gen mit dem Ziel, einen Beitrag zur Verbesserung des Biotopverbundes auf kommunaler Ebene zu leisten. Das Vorhaben ist Teil des Verbundvorhabens „Landschaft und Menschen verbinden – Kommunen f├╝r den bundesweiten Biotopverbund“ im Bundesprogramm Biologische Vielfalt. Hier erfahren Sie mehr ├╝ber das […]

Moorschutz-Studie Polder Ganschvitz

Die OSTSEESTIFTUNG hat zur Vorbereitung einer Renaturierung des Polders eine Moorschutz-Studie in Auftrag gegeben. Darin werden die zur Umsetzungs-Genehmigung erforderlichen Unterlagen erarbeitet.┬á Lage Das Projektgebiet Polder Ganschvitz geh├Ârt zur Gemeinde Trent im Amt Westr├╝gen. Es liegt teilweise im Vogelschutzgebiet DE 1446-401 „Binnenbodden von R├╝gen“ und im Vogelschutzgebiet 1542-401 „Vorpommersche Boddenlandschaft und n├Ârdlicher Strelasund“. Das gesamte […]

Moorschutz-Studie Polder Grosow

Die OSTSEESTIFTUNG hat zur Vorbereitung einer Renaturierung des Polders eine Moorschutz-Studie in Auftrag gegeben. Darin werden die zur Umsetzungs-Genehmigung erforderlichen Unterlagen erarbeitet.  Lage Das Projektgebiet Polder Grosow (ca. 47 ha) geh├Ârt zur Gemeinde Trent im Amt Westr├╝gen. Es liegt vollst├Ąndig im Vogelschutzgebiet DE 1542-401 „Vorpommersche Boddenlandschaft und n├Ârdlicher Strelasund“ und ├╝berwiegend im FFH-Gebiet DE 1544-302 […]

Aktiv f├╝r den Riedensee

Das 113 ha gro├če Naturschutzgebiet Riedensee beherbergt seltene Lebensraumtypen (Strandsee, Atlantische Salzwiesen, Sandb├Ąnke und D├╝nen). Hauptbelastungsthema f├╝r das Schutzgebiet sind St├Ârungen durch Besucher. Durch den Einsatz von Bildungs- und Aufkl├Ąrungsmodulen und einen vor Ort t├Ątigen Ranger soll das Schutzgebiet besser gesichert und angepasst genutzt werden. ┬á Situation Das Naturschutzgebiet „Riedensee“ liegt zwischen den Hansest├Ądten Wismar […]

Renaturierung Marlower Bach

Flie├čgew├Ąsserrenaturierungen tragen zu mehreren Zielen des Stiftungszweckes ma├čgeblich bei. Hier findet eine naturschutzgerechte Entwicklung k├╝stennaher Lebensr├Ąume statt, die sich auch durch eine Verringerung des N├Ąhrstoffeintrages positiv auf die ├Âkologische Stabilit├Ąt ÔÇô konkret des Gro├čen Jasmunder Boddens als K├╝stengew├Ąsser ÔÇô auswirkt. Daneben sind Beitr├Ąge zur Verbesserung der Bedingungen f├╝r gesch├╝tzte Arten zu erwarten. Situation Der Marlower […]

Renaturierung Reppeliner Bach

Flie├čgew├Ąsserrenaturierungen tragen zu mehreren Zielen des Stiftungszweckes ma├čgeblich bei. Hier findet eine naturschutzgerechte Entwicklung k├╝stennaher Lebensr├Ąume statt, die sich durch eine Verringerung des N├Ąhrstoffeintrages positiv auf die ├Âkologische Stabilit├Ąt – konkret der Recknitz – auswirkt. Daneben sind Beitr├Ąge zur Verbesserung der Bedingungen f├╝r gesch├╝tzte Arten zu erwarten. Situation Der Reppeliner Bach ist ca. 12 km […]

Natur- und Erlebnisraum Warnow-Ästuar

Der Breitling als markante Aufweitung der Unterwarnow vor ihrer M├╝ndung in die Ostsee ist ein Landschaftsraum mit besonderer Eigenart und au├čerordentlich hohem Naturraum-potential. Er bietet Lebensraum f├╝r eine F├╝lle seltener, ├╝berregional gef├Ąhrdeter Pflanzen- und Tierarten und ist als Naturerlebnisraum kaum bekannt. Das Gebiet unterliegt nicht zuletzt aus diesem Grund einer besonderen Gef├Ąhrdung, z. B. durch […]