Aktuelles

Aktiv f├╝r unsere Moore – Wismarer Student*innen besuchen die OSTSEESTIFUNG!

Less is Moor heisst f├╝r die Studierenden am Fachbereich Architektur und Produktdesign der Hochschule Wismar: Weniger trockengelegte Moore – mehr Klimaschutz und Biodiversit├Ąt! Gleich am ersten Tag ihrer Projektwoche besuchten 21 Studierende der Fakult├Ąt Gestaltung aus Wismar am 27.10.2022 verschiedene Projekte rund um das Thema Moorschutz in Vorpommern. Neben der

Weiterlesen ┬╗

Wiederherstellung eines ├Âkologisch wertvollen Gew├Ąsseraltarms der Uecker

In der N├Ąhe der Ortschaft Hoppenwalde (s├╝dlich von Ueckerm├╝nde, Landkreis Vorpommern-Greifswald) soll die Uecker in diesem Abschnitt wieder in ihren urspr├╝nglichen, nat├╝rlichen Lauf gebracht werden. Es ist beabsichtigt, den verschlammten Altarm als Gew├Ąsserabfluss zu reaktivieren und damit die Entwicklung eines strukturreichen, naturnahen Gew├Ąsserbetts zu erm├Âglichen. Auf diese Weise wird ein

Weiterlesen ┬╗

Anschauliche Informationen zum Lebensraum Renaturierungsfl├Ąche Bresewitz

Nach der erfolgreichen Fertigstellung der Weide-Infrastruktur (Z├Ąune und Tr├Ąnken) auf der renaturierten Halbinsel Bresewitz im Sommer 2022 wurden abschlie├čend zwei Informationstafeln aufgestellt. Interessierte Spazierg├Ąnger*innen k├Ânnen sich nun umfassend ├╝ber den besonderen Lebensraum und seine vielen Tier- und Pflanzenarten informieren. Dar├╝ber hinaus erfahren sie Wissenswertes ├╝ber das Moor, seine Bedeutung f├╝r

Weiterlesen ┬╗

Auszeichnung f├╝r unser Projekt Schatz an der K├╝ste

Unser abgeschlossenes Verbundprojekt Schatz an der K├╝ste (2014-2020) wurde im Rahmen der UN-Dekade zur Wiederherstellung von ├ľkosystemen als hervorragendes Beispiel ausgew├Ąhlt!┬á Neben der Pr├Ąsentation auf der UN-Dekade-Webseite werden unsere Aktivit├Ąten zuk├╝nftig auch auf den UN-Dekade-Kommunikationswegen bekannt gemacht. So erfahren noch mehr Menschen, wie wir uns gemeinsam mit unseren Partnerinnen und

Weiterlesen ┬╗

Nord Stream verl├Ą├čt das Kuratorium der OSTSEESTIFTUNG

Die 2011 gegr├╝ndete OSTSEESTIFTUNG wird ihre Arbeit ab sofort ohne Mitwirkung von Nord Stream fortsetzen. Nord Stream hat auf entsprechende Forderungen der Umweltorganisationen BUND, WWF und NABU reagiert und zieht seinen Vertreter mit sofortiger Wirkung aus dem Stiftungskuratorium zur├╝ck. Bislang stellte die Nord Stream AG einen Vertreter im f├╝nfk├Âpfigen Kuratorium.

Weiterlesen ┬╗