Schutzgebietssicherung Wismarbucht

Situation Die europ├Ąischen Schutzgebiete in der Wismarbucht (FFH-Gebiet „Wismarbucht“ und Vogelschutzgebiet „Wismarbucht und Salzhaff“) sollen durch die „Freiwillige Vereinbarung Naturschutz, Wassersport und Angeln in der Wismarbucht“ aus dem Jahr 2005 besser gesichert und weiter entwickelt werden. Kernbereich der Umsetzung ist ein „Buchtranger“, der im Dialog mit den Beteiligten durch aktive Information der Bev├Âlkerung und der […]

Lebensraumverbesserung des Ostseeschweinswales

Am B├╝sumer Institut der Stiftung Tier├Ąrztliche Hochschule Hannover werden Totfunde von Schweinswalen untersucht. Ziel des Projektes war die Datenerhebung zu Gesundheitsstatus, Populationsstruktur und Todesursachen von Ostseeschweinswalen, um mehr Hinweise f├╝r eine Verbesserung der Lebensraumbedingungen von Ostseeschweinswalen zu erhalten. Ergebnis T├Âdliche Bedrohungen f├╝r die Schweinswale sind demnach vor allem die Fischerei (die Meeress├Ąuger ertrinken als „Beifang“ in […]

Coastal Cleanup Day

Seit 1990 findet jedes Jahr im September ein internationaler M├╝llber├Ąumungstag statt, um auf die Verschutzung der Meere aufmerksam zu machen. Am 15. September 2012 beteiligten sich 35 Freiwillige an einer vom NABU Greifswald organisierten M├╝llber├Ąumungsaktion am Greifswalder Bodden. Die OSTSEESTIFTUNG unterst├╝tzte dieses Vorhaben durch die Finanzierung von Sachkosten.

Schutzkonzept Neuendorfer Wiek/Zessin

Situation Das Projektgebiet liegt im Nordwesten der Insel R├╝gen, ├Âstlich von Trent. Es ist Teil von FFH- und Vogelschutzgebieten. Das Naturschutzgebiet „Neuendorfer Wiek und Insel Beuchel“ schlie├čt an den Breetzer Bodden an und liegt im Kern des Gebietes. Es ist zu gro├čen Teilen im Besitz des BUND M-V und der Stiftung Umwelt und Naturschutz M-V. […]

25 Jahre Arbeitsgruppe Kranichschutz Deutschland

Situation Die AG Kranichschutz Deutschland wurde 1991 aus den ost- und westdeutschen Kranichschutzgruppen gemeinsam mit der Lufthansa Umweltf├Ârderung gegr├╝ndet. F├╝nf Jahre sp├Ąter entstand daraus die gemeinn├╝tzige GmbH mit dem NABU und WWF Deutschland als Gesellschaftern. Sie tr├Ągt zum internationalen Kranichschutz bei, da sie Brut- und Rastpl├Ątze erh├Ąlt und dazu ├ľffentlichkeitsarbeit leistet.. Ziele Anl├Ąsslich der 25 […]

Aktiv f├╝r den Riedensee

Das 113 ha gro├če Naturschutzgebiet Riedensee beherbergt seltene Lebensraumtypen (Strandsee, Atlantische Salzwiesen, Sandb├Ąnke und D├╝nen). Hauptbelastungsthema f├╝r das Schutzgebiet sind St├Ârungen durch Besucher. Durch den Einsatz von Bildungs- und Aufkl├Ąrungsmodulen und einen vor Ort t├Ątigen Ranger soll das Schutzgebiet besser gesichert und angepasst genutzt werden. ┬á Situation Das Naturschutzgebiet „Riedensee“ liegt zwischen den Hansest├Ądten Wismar […]

Schatz an der K├╝ste

Das Verbundvorhaben „Schatz an der K├╝ste – Nachhaltige Entwicklung zum Schutz der Biologischen Vielfalt in der Region Boddenlandschaft und Rostocker Heide (Hotspot 29)“ wurde nach sechs erfolgreichen Jahren 2020 abgeschlossen. Im Verbund arbeiteten neun Partnerorganisationen zusammen, koordinierender Verbundpartner war die OSTSEESTIFTUNG. Neben den ├╝bergeordneten Aufgaben der Medien- und ├ľffentlichkeitsarbeit, der Evaluation des Gesamtvorhabens und der […]

Renaturierung Marlower Bach

Flie├čgew├Ąsserrenaturierungen tragen zu mehreren Zielen des Stiftungszweckes ma├čgeblich bei. Hier findet eine naturschutzgerechte Entwicklung k├╝stennaher Lebensr├Ąume statt, die sich auch durch eine Verringerung des N├Ąhrstoffeintrages positiv auf die ├Âkologische Stabilit├Ąt ÔÇô konkret des Gro├čen Jasmunder Boddens als K├╝stengew├Ąsser ÔÇô auswirkt. Daneben sind Beitr├Ąge zur Verbesserung der Bedingungen f├╝r gesch├╝tzte Arten zu erwarten. Situation Der Marlower […]

Renaturierung Reppeliner Bach

Flie├čgew├Ąsserrenaturierungen tragen zu mehreren Zielen des Stiftungszweckes ma├čgeblich bei. Hier findet eine naturschutzgerechte Entwicklung k├╝stennaher Lebensr├Ąume statt, die sich durch eine Verringerung des N├Ąhrstoffeintrages positiv auf die ├Âkologische Stabilit├Ąt – konkret der Recknitz – auswirkt. Daneben sind Beitr├Ąge zur Verbesserung der Bedingungen f├╝r gesch├╝tzte Arten zu erwarten. Situation Der Reppeliner Bach ist ca. 12 km […]

Renaturierung Pulowbach

Flie├čgew├Ąsserrenaturierungen tragen zu mehreren Zielen des Stiftungszweckes ma├čgeblich bei. Hier findet eine naturschutzgerechte Entwicklung k├╝stennaher Lebensr├Ąume statt, die sich durch eine Verringerung des N├Ąhrstoffeintrages positiv auf die ├Âkologische Stabilit├Ąt – konkret des Peenestroms als K├╝stengew├Ąsser – auswirkt. Daneben sind Beitr├Ąge zur Verbesserung der Bedingungen f├╝r gesch├╝tzte Arten zu erwarten. Situation Der Pulowbach liegt festlandsseitig ca. […]